Briefe

Briefe gegen das Vergessen

 
Eintrag in einen Postverteiler

Briefe schreiben ist eines der Hauptaufgaben der Mitglieder und Unterstützer von amnesty international. Tag für Tag werden uns neue Fälle von Menschenrechtsverletzungen bekannt, die erst von der Dachorganisation auf Richtigkeit hin geprüft und dann an die Verteiler und an Interssierte zum Briefschreiben weitergegeben werden. Sie können sich ebenfalls an den verschiedenen Aktionen beteiligen.

Wenn die Aktionen dringend sind, werden sie als Eilaktionen oder urgent actions (engl. urgent=dringend, eilig) bezeichnet. Sie bedürfen einer schnellen Reaktionszeit.

Wenn die Aktionen ältere Fälle betreffen, tragen sie die Bezeichnung Briefappell oder «Briefe gegen das Vergessen». Aktionen gegen Menschenrechtsverletzungen wie die «Briefe gegen das Vergessen» sind die ursprünglichste Aktionsform von AI. Sie laufen meist vom Anfang bis zum Ende des jeweiligen Monats.

Auf dieser Seite finden Sie

Briefe gegen das Vergessen .

Die Briefe werden meistens an Regierungsstellen oder staatliche Institutionen gerichtet. Sollten Sie die Texte selbst formulieren wollen - in jedem Falle höflich - , dann finden Sie die Information zu dem betreffenden Fall auf der Internet-Seite der deutschen Sektion - www.amnesty.de - unter:

Eilaktionen bzw. URGENT ACTIONs unter www.amnesty.de

Es ist auch möglich einen ggf. nicht absolut neuen aber immer noch aktuellen Brief aus dem Internet von dieser Seite herunter zu laden. Hier tragen Sie lediglich Ihren Absender ein und unterschreiben ihn, um ihn dann an den jeweiligen Adressaten mit der Post abzuschicken.

Sollten bei der Nutzung der Downloads Probleme entstehen, dann klicken Sie bitte zunächst auf diesen Link.

Eintrag in einen Postverteiler zurück

Wenn Sie das Briefschreiben nicht allein über das Internet abwickeln wollen oder können, dann gibt es bei uns in der Gruppe noch die Möglichkeit für Eilaktionen bzw. URGENT ACTIONs oder Briefappelle bzw. "Briefe gegen das Vergessen" in einen Postverteiler aufgenommen zu werden. Sie bekommen dann entweder fertig formulierte Postkarten oder Briefe zugeschickt, die Sie nur mit Absender und Unterschrift versehen und abschicken können oder Sie erhalten regelmäßig Eilaktionen bzw. URGENT ACTIONs oder Briefappelle bzw. "Briefe gegen das Vergessen" wie sie unter www.amnesty.de vorliegen ohne dass Sie die Texte dort aussuchen oder ausdrucken müssen.
Nehmen Sie in diesem Fall mit uns
Kontakt auf.